Wir freuen uns auf das Kreispokalfinale der Herren in unserem wunderschönen Waldstadion Nahrendorf. Passend zum bevorstehenden Duell zwischen Wustrow und Barendorf, haben wir beiden Mannschaften gesprochen. Als kleine Einstimmung, gibt es hier die Interviews:


TuS Wustrow: Trainer Niclas Böhnsch


Herzlichen Glückwunsch zum Einzug in das Krombacher Kreispokalfinale.
Mit welcher Zielsetzung seid ihr in diese Pokalsaison gegangen, vor allem auch hinsichtlich der ersten Saison des neuen Heide-Wendland Kreis?

Wir haben es vermieden Ziele für den Pokal zu formulieren, grundsätzlich wollen wir jedes Spiel gewinnen, egal wie groß Goliath auch sein mag. 

In so einer Pokalsaison spricht man immer davon, dass der Pokal seine eigenen Gesetzt hat. Wie habt ihr eure Pokalsaison erlebt und gab es besondere Spiele/Erlebnisse?

Wir haben vermutlich sowas wie ein „Pokal-Mindset“ welches uns immer wieder in diese besonderen Momente bringt… Wir wollen nicht dem erreichten nachjubeln, sondern neue Momente erschaffen und dafür ist diese Mannschaft anscheinend gemacht, sie strebt immer nach dem maximum! 

Was wünscht du dir von den Jungs und wie wollt ihr in dieses spezielle Spiel gehen?

Wir wissen das es ein Spiel „David gegen Goliath“ wird, aber wir haben mehrere Matchpläne parat auf die wir zurückgreifen können – ich glaube das Goliath am Mittwoch riesig sein wird, wir müssen die Steinschleuder bis zum Anschlag laden. 

Möchtest du sonst noch etwas loswerden?

Spieltagsmotto: Tu‘ was du kannst und sei mutig – wie David!

Danke für das kurze Interview. Wir freuen uns darauf euch in unserem Waldstadion Nahrendorf begrüßen zu dürfen und wünschen euch viel Erfolg!

TuS Barendorf: Fussballobmann David Keese


Herzlichen Glückwunsch zum Einzug in das Krombacher Kreispokalfinale.
Mit welcher Zielsetzung seid ihr in diese Pokalsaison gegangen, vor allem auch hinsichtlich der ersten Saison des neuen Heide-Wendland Kreis?

Wer schon einmal in einem Pokalfinale stand, so wie wir zuletzt 2012 und ihn dann auch noch gewinnt, der weiß was für eine geile Sache das ist. Deswegen will man natürlich immer versuchen so weit wie möglich zu kommen, das ist ganz klar. Grundsätzlich war uns die Liga wichtiger, aber Pokalspiele sind immer etwas ganz besonders, vor allem wenn man in die Finalspiele einzieht. Besonders in der neuen HWL war es nochmal ein neuer Anreiz sich nicht nur klassen- sondern auch kreisübergreifend mit neuen Teams in diesem Wettbewerb messen zu dürfen. 

In so einer Pokalsaison spricht man immer davon, dass der Pokal seine eigenen Gesetzt hat. Wie habt ihr eure Pokalsaison erlebt und gab es besondere Spiele/Erlebnisse?

Es ist zwar nur eine Floskel, aber wenn man z. B. unsere engen Spiele gegen die Teams aus der 1. Kreisklasse gesehen hat, dann wurde sie auch in dieser Saison wieder bestätigt. Ich denke da besonders an den Elfmeterkrimi in Wriedel, die uns alles abverlangt und durchaus auch einen Sieg verdient gehabt hätten. Auch das Spiel in Holdenstedt war eine ganz enge Kiste. Und dann natürlich der Halbfinalkracher bei unseren Freunden vom TuS Barskamp vor über 450 Zuschauern, das war schon das bisherige Highlight was den Pokal angeht. Man darf dabei allerdings auch nicht außer Acht lassen, dass sowohl Barskamp als auch Holdenstedt jeweils souveräne Meister in ihren Staffeln geworden sind, also alles andere als Laufkundschaft. Glückwunsch dazu nochmal an dieser Stelle und viel Erfolg in der HWL!

Was wünscht du dir von den Jungs und wie wollt ihr in dieses spezielle Spiel gehen?

Von den Jungs brauchen wir uns gar nichts mehr zu wünschen, denn wir haben mit dem Aufstieg bereits Großartiges erreicht. Alles was jetzt noch kommt, ist on top. Aber ich bin mir sicher, sie werden auch in diesem Spiel wieder alles reinhauen. Das wird auch dringend nötig sein, denn Wustrow hat sicher ebenso viel Bock auf den Pokal wie wir. Dass sie mit Römstedt, Scharnebeck und Woltersdorf gleich 3 Teams aus unserer Liga rausgekegelt haben, war ganz sicher kein Zufall. Wir erwarten einen ganz starken Gegner und ein hoffentlich sensationelles Spiel für alle Beteiligten. Ansonsten kann ich mich nur bei unseren tollen Fans bedanken, die uns auch an diesem Tag sicher wieder von außen ordentlich einpeitschen werden. Die Unterstützung war in dieser Saison einfach herausragend. Und vorab auch ein Lob an die Organisatoren vom SV Göhrde, bei denen wir schon im Vorfeld das Gefühl haben, dass sie alles daran setzen ein tolles Pokalfinale auf die Beine zu stellen. 

Danke für das kurze Interview. Wir freuen uns darauf euch in unserem Waldstadion Nahrendorf begrüßen zu dürfen und wünschen euch viel Erfolg!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here