Der Nahrendorfer Weihnachtsmarkt hatte wieder zahlreich die Besucher angelockt. Das  liebevoll dekorierte Waldstadion war ein Magnet für Jedermann. Überdacht und gut beheizt genossen die Gäste gemütliche Stunden. Bei der Dekoration haben sich die Vereinsmitglieder wieder ordentlich ins Zeug gelegt. Bei Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst, Kartoffelpuffer und Krepps fühlte sich jeder wohl. Christian Hugo, der Leiter der Fußballer auf unsere Frage, wie es war: „Was soll ich sagen, am Samstagnachmittag war bereits  vieles ausverkauft, so dass wir für Nachschub sorgen mussten, besser kann es nicht sein, oder?“. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die Gäste im Sportlerheim aufwärmen, um anschließend der, von Katrin Baltz vorgetragenen plattdeutschen Geschichte, zu lauschen.

Am Sonntagmorgen begann der Weihnachtsmarkt mit dem Gottesdienst. Die Pastorin Kristin Bogenschneider wies in ihrer Predigt vor mehr als 90 Teilnehmern darauf hin, dass zu Weihnachten die Familien auch Einsame einbeziehen sollten und hofft auf eine Zeit, wo sich keiner mehr, auf die Kosten anderer, die Taschen voll packt, alle satt werden und der rechte Mopp zum Schweigen gebracht wird. 

Die Tombolapreise sind gut angekommen und die Gewinner haben sich über eine Bratpfanne oder Kuchenform sehr gefreut. Besonders begeistert war der Präsident des örtlichen Schützenvereins, Christian Horn, über den Hauptgewinn des jährlichen Ratens über die Anzahl von Kronenkorken. Ein geliehener Einkaufswagen war damit randvoll gefüllt. Seine Schätzung ging nur knapp an der Zahl von 26 852 vorbei. Er hat aber trotzdem ins Schwarze getroffen, denn keiner war besser als er. So hat er es sich auch nicht lumpentlassen, um am Getränkestand einen auszugeben: Das Glück sei mit ihm!

Die Vergabe des Ratespiels war der Höhepunkt des zweiten Tages. Eingeleitet wurde er von Angelika Theweleit, Leiterin der Nahrendorfer Musikschule. Mit „Der Weihnachtsbäckerei“ hat sie die Herzen der Kinder getroffen. Sie haben spontan am Mikrofon singend mitgestimmt. „Es ist eine tolle familiäre Stimmung hier“, so der Vereinsvorsitzende Norbert Maschke, „die Jungs haben das alles wieder super hergerichtet. Darauf  können wir stolz sein, und es ist, wie es ist: Der Weihnachtshimmel leuchtet über Nahrendorf.“

Karin Baltz verliest eine plattdeutsche Geschichte
Karin Baltz verliest eine plattdeutsche Geschichte
Übergabe des Gutscheins von Petra Raisser an Christian Horn
Übergabe des Gutscheins von Petra Raisser an Christian Horn
Weihnachtslieder mit Angelika Theweleit
Weihnachtslieder mit Angelika Theweleit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here